Backpacking Tipps für Deinen Thailand Urlaub

Vogelperspektive auf Doi Inthanon in Ban Luang, Thailand, bei Sonnenuntergang, umgeben von Bäumen und Bergen

Erkunde das Königreich mit dem Rucksack

Thailand ist eines der beliebtesten, wenn nicht sogar das beliebteste Reiseziel in Südostasien. Mit seiner interessanten Kultur, faszinierenden Flora und Fauna, atemberaubenden Stränden und noch vielem mehr bietet es unglaublich viel zu entdecken und erleben. Nicht zuletzt wegen der Möglichkeit, sich günstig zu verpflegen und sehr preiswert Unterkünfte zu finden, gilt es als optimales Ziel für einen Urlaub mit dem Rucksack. Wir haben für dich die 5 wichtigsten Backpacking Tipps für deinen Thailand Urlaub zusammengefasst.

1. Bangkok – ein Must Do in deinem Thailand Backpacking Urlaub

Entweder man liebt es oder man hasst es. Ja, es ist laut, voll und mitunter dreckig, aber es hat auch seine guten Seiten. Auch wenn dir manche von einem Besuch Bangkoks abraten würden, gehört es für uns doch definitiv auf die Bucketlist für deinen Thailand Urlaub. Luxuriöse Hotels und Malls wechseln sich ab mit kleinen, unscheinbaren Essensständen – egal ob am Tag oder in der Nacht, an jeder Ecke werden neue Eindrücke auf dich einprasseln. Bangkok hat unter anderem eine beeindrucke Vielfalt an Restaurants und Bars zu bieten. Besonders ein Besuch in einer der unzähligen Rooftop Bars lohnt sich. Zum Beispiel in der Sirocco Sky Bar auf dem Lebua at State Tower, die sogar schon Schauplatz von Filmen wie Hangover 2 war! Dort hast du hast du einen Ausblick, der dich vielleicht für einen kurzen Moment den Trubel dieser großen, faszinierenden Stadt vergessen lässt.

Blick auf den Wat Phra Kaew Tempel. Viele Menschen stehen vor dem Eingang, welcher umringt ist von 2 goldenen Türmen
1. Bangkok – ein Must Do in deinem Thailand Urlaub

2. So viel mehr als nur die bekannten Orte

Wenn man an Thailand Urlaub denkt, denkt man zunächst an Bangkok und dann vielleicht noch an die Strände von Koh Samui und Phuket, aber das war’s dann auch schon. Dieses wunderschöne Land hat jedoch noch so viel mehr zu bieten! Die kleine Insel Koh Kood eignet sich zum Beispiel bestens zum Entspannen, da sie noch nicht so bekannt unter Touristen ist. Auf Koh Similan gibt es tolle Felsformationen zu bewundern, man kann tauchen und auch die Disney-Fans unter euch kommen nicht zu kurz: Wie wäre es mit einem Besuch der Donald Duck Bucht? Koh Lanta bietet neben wunderschönen Stränden auch einen Nationalpark. In Khon Kaen im Nordosten des Landes kannst du einen authentischen Einblick in das ursprüngliche Leben in Thailand fernab des Touristenrummels erhalten. Das ist aber nur ein winziger Teil dessen, was es hier zu erzählen gäbe, denn alles Weitere würde leider den Rahmen unserer Thailand Backpacking Tipps sprengen. Es lohnt sich auf jeden Fall, abseits der üblichen Touristenpfade zu wandeln!

Eine kleine Insel auf großen Felsen grünen Bäumen und davor fährt ein kleines Boot auf dem klaren dunkelblauen Wasser
2. So viel mehr als nur die bekannten Orte

3. Spannende Events in deinem Thailand Urlaub

Thailand hat so schon viel zu bieten, aber an manchen Tagen lohnt es sich vielleicht noch ein bisschen mehr, dieses großartige Land zu erkunden – wenn eine der zahlreichen, interessanten Veranstaltungen stattfindet. Dazu gehört beispielsweise das Surin Elephant Round-Up in der gleichnamigen Provinz. Das Fest besticht mit einer Reihe von Paraden und Vorführungen rund um die grauen Dickhäuter und findet mittlerweile seit mehr als 50 Jahren meist gegen Ende November statt. Das Monkey Festival in Lopburi, einer der ältesten Städte Thailands, findet ebenfalls etwa in diesem Zeitraum statt. Auch wenn die kleinen Äffchen ganz schön frech sein können, ist dieses Event zu ihren Ehren definitiv einen Besuch wert. Das Phuket Vegetarian Festival klingt zwar harmlos, ist aber nicht unbedingt etwas für schwache Nerven. Viele der Teilnehmer piercen sich quasi selbst – und das mit gar nicht mal so kleinen Objekten. Trotzdem oder gerade deswegen ist es aber ein unverzichtbarer Teil unserer Tipps für deinen Thailand Urlaub. Denn es bietet einen atemberaubenden Einblick in die thailändische Kultur.

Viele kleine Affen sitzen auf einem Tempel zusammen
3. Spannende Events in deinem Thailand Urlaub

4. Streetfood olé! Leckeres, günstiges, frisches Essen 

Es kommt natürlich immer darauf an, wo ihr esst, aber grundsätzlich ist es in Thailand möglich, sich den Bauch ziemlich günstig, aber trotzdem sehr gut vollzuschlagen. Seien es die Klassiker Massaman Thaicurry (Achtung an alle, die empfindlich sind, was Schärfe angeht: Gelb – mild, rot – mittel, grün – scharf!) oder das Pastagericht Pad Thai, frische Früchte oder Reis in allen Variationen – das Paradies für Feinschmecker. Jedoch gibt es zwei Dinge zu beachten: Zum einen kann thailändisches Essen wirklich sehr scharf sein! Sei vorsichtig und erkundige dich lieber vorher über den Schärfegrad, damit du dein Essen genießen kannst und nicht Feuer spuckend, mit Tränen in den Augen leiden musst. Zum anderen – dies gilt für viele Länder, aber es ist trotzdem eine Erwähnung wert – sind die hygienischen Standards mitunter anders, als wir sie gewohnt sind. Deswegen gilt auch in Thailand „Cook it, peel it or leave it” – kochen, schälen oder es sein lassen. Es empfiehlt sich zum Beispiel, auf Eis in Getränken zu verzichten, weil man nicht weiß, wo das Wasser zur Herstellung herkommt.

Mann mit Mütze kocht Streetfood an kleinem Stand, um ihn herum Kunden und Köche
4. Streetfood olé! Leckeres, günstiges, frisches Essen 

5. Der Khao Sok Nationalpark und seine schwimmenden Bungalows

Der Khao Sok Nationalpark liegt im Süden Thailands und bietet eine beeindruckende Flora und Fauna. In den Wäldern findet man neben einer Vielzahl von Schmetterlingen, Vögeln und Libellen mitunter auch größere Tiere wie Tiger oder Wildschweine. Daneben gibt es zahlreiche Wasserfälle wie den Bang-Hua-Raet-Wasserfall und Stromschnellen, die teilweise sogar mit einem Schlauchboot befahren werden können – also nicht nur ein Paradies für die Naturliebhaber unter euch, sondern auch für die Adrenalin-Junkies. Verschiedene Höhlen laden zu Erkundungstouren ein und auch für Erholung ist gesorgt: In einem der 14 schwimmenden Bungalows kannst du nach einem erlebnisreichen Tag neue Kräfte sammeln. Ein unverzichtbarer Stopp für deinen Thailand Urlaub!

Mehrere Hütten am See umgeben von Bäumen im Khao Sok Nationalpark, Khlong Sok, Thailand
5. Der Khao Sok Nationalpark und seine schwimmenden Bungalows

Haben dich unsere Backpacking Tipps für deinen Thailand Urlaub neugierig gemacht? Juckt es dich in den Fingern, dir deinen Rucksack zu schnappen und in den nächsten Flieger zu steigen? Dann nichts wie los! In unserer Reisecommunity findest du bestimmt den passenden Thailand Reisepartner.

Keine Lust auf Thailand? Auch kein Problem! Wir haben fünf Alternativen zu Thailand für dich rausgesucht! Und hier findest du nützliche Tipps zu deiner nächsten Rucksackreise. Backpacking Reisepartner findest du eine Menge in unserer Mitreisezentrale 😉