„Coole“ Geheimtipps für den Winterurlaub: Andorra, Lofoten und Vesterålen, Südisland


(© Wikinger Reisen)

Schneeschuhwanderungen in Andorra. Wintererlebnisse auf den Lofoten und Vesterålen. Oder im Süden Islands. Drei ungewöhnliche Aktivreisen aus dem Wikinger-Katalog „Winterurlaub 2015/16“ machen schon jetzt Lust auf Schnee. Geführte Gruppen und Individualurlauber erobern Neuland: auf Winter- und Schneeschuhwanderungen, beim Langlauf, auf Huskytouren oder beim Aktivmix mit Kulturpaket. Neben den Exoten Andorra, Lofoten und Südisland bietet der Veranstalter u. a. Neues im norwegischen Setesdal und im finnischen Ruka, im Vinschgau und im Hochpustertal. Bei allen geführten Touren sorgen deutschsprachige Reiseleiter für die typische Wikinger-Atmosphäre.

Geführt: Lofoten und Vesterålen – Rentiere, Orkas und Whale Watching

Die norwegische Inselgruppe der Lofoten und Vesterålen – ohnehin kein Massenziel – ist im Winter ein echt „cooler“ Geheimtipp. Mit kristallklaren Nächten, bizarren weißen Gipfeln, Fjorden und blau-grün schimmerndem Nordlicht. Einzigartige Lichtverhältnisse ziehen Fotografen magisch an. Gemeinsam tauchen kleine Gruppen in diese Inselatmosphäre ein. Sie genießen im Vestfjord den Einzug der Orkas und starten zur Whale-Watching-Tour im Nordmeer. Ein Erlebnis ist auch der Besuch von Rentieren im Winterlager.

Geführt: Andorra – Schneeschuhwandern in den Pyrenäen

Winterurlaub in Andorra – noch eine ausgefallene Wikinger-Idee. Im höchstgelegenen Kleinstaat Europas gleiten Schneeschuhwanderer lautlos durch die unberührte Pyrenäenlandschaft. Gletschertäler und weiße Kiefernwälder sorgen für eine zauberhafte Kulisse. Den Naturgenuss im winterlichen Fürstentum gibt es mit dem Komforthotel Himalaia Soldeu – inklusive Wellnessbereich mit türkischem Bad und Sauna.

Individuell: Wintererlebnisse in Südisland

Geheimtipp Nummer drei ist für Individualurlauber gedacht: Sie folgen den Spuren der mythischen Nordlichter entlang der Südküste Islands. Ziel ist die berühmte Gletscherlagune Jökulsárlón. Unterwegs warten der Skaftafell-Nationalpark, die Westmännerinseln, das Geothermal-Gebiet Hengill und natürlich der legendäre Gulfoss.

Geführt: Vinschgau und Hochpustertal:

Aktivurlaub mit Kulturpaket und Komforthotels
Im Vinschgau, rund um Ortler und Similaun, kombiniert der Veranstalter Aktivurlaub und Kulturpaket. Die Teilnehmer einer Insiderreise wandern auf „Waalwegen“ und bekommen dazu eine Sonderführung im Museum zum historischen Bewässerungssystem. In Laas gibt ein Experte Einblicke in die Historie des gleichnamigen Marmors. Und abends lässt der Küchenchef des familiengeführten 4-Sterne-Hotels Alte Mühle seine Gäste exklusiv in die Töpfe schauen.

Tirolfans erwandern im Hochpustertal die Region um die Hohe Gaisl, höchster Gipfel der Pragser Dolomiten. Die Touren sind mittelschwer – die Unterkunft im komfortablen Vital-Landhotel Pfleger in Anras rundet den einwöchigen Trip ab.

Weitere Infos zu den Wanderferien von Wikinger Reisen findet ihr auf www.wikinger-reisen.de

Ein Reisepartner für Wanderreisen

Du suchst einen passenden Reisepartner für Wanderreisen? Dann schau mal auf joinmytrip.de unter: Reisepartner Wandern

Quelle: www.wikinger-reisen.de


(© Wikinger Reisen)