Reise Jetzt mit JoinMyTrip

Die besten Orte, für euren Besuch in Italien

Die unverzichtbare Reiseroute für eine gute Zeit in Italien!

Italien, berühmt für seine exquisite Mode und Küche, ist eines der ältesten Länder in Westeuropa. Italien ist auch das fünftmeistbesuchte Land der Welt. Ihr werdet etwa ein oder zwei Wochen brauchen, um dieses verlockende Land, das wohl jeder besuchen sollte, komplett zu erkunden. Hier habt ihr also die besten Orte, die ihr in Italien in 14 Tagen besuchen könnt.

Beste Reisezeit für Italien:

Die beste Zeit, um Italien zu besuchen, ist im Herbst oder im Frühling, da das Klima angenehm und mild ist. Der Sommer gilt als die Saison für massive Menschenmengen und die Kosten für Unterkunft und Transport sind ziemlich hoch. Ironischerweise solltet ihr einen Besuch im August in Betracht ziehen, da viele Italiener in den Ferien sind. Das bedeutet, dass einige Attraktionen und Restaurants geschlossen sind, so dass die Möglichkeiten geringer sind, aber die Städte weniger überlaufen sind. Außerdem sind die Preise viel niedriger. Also stellt sicher, dass ihr eure Tickets im Voraus bucht und macht euch bereit für eure lustige Reise.

Tag 1: Mailand

Duomo di Milano.
Duomo di Milano

Ihr kommt in Mailand am Flughafen Mailand Malpensa an. Beginnt eure Reise nach Mailand mit dem Besuch des malerischen Duomo di Milano. Er ist eine der prächtigsten Kirchen der Welt und wird jedes Jahr von Millionen von Menschen besucht. Es dauerte fast sechs Jahrhunderte, um dieses Kunstwerk zu errichten. Ihr könnt das Dach betreten, um einen Panoramablick über die Stadt zu genießen. Anschließend könnt ihr die Galleria Vittorio Emanuele II besuchen, die eines der wichtigsten Ziele für Luxus-Shopping ist. Es ist die Heimat von Top-Marken wie Prada, Gucci, Fendi, etc.

Tag 2: Mailand

Sforzesco Castle.
Sforzesco Castle

Am zweiten Tag besucht ihr das Schloss Sforzesco (Castello Sforzesco). Diese Zitadelle stammt aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde mit Gärten und Türmen im mittelalterlichen Stil gebaut und wurde in ein Museum umgewandelt. Erkundet unbedingt das Navigli-Viertel. Es zieht Nachtschwärmer an, denn hier gibt es einige der besten Cocktailbars der Stadt. Neben der Mode ist Mailand auch ziemlich berühmt für sein Nachtleben.


Vergesst nicht, JoinMyTrip für einzigartige Reisen in Italien und auf der ganzen Welt zu besuchen, um mit gleichgesinnten Reisenden zu reisen!

Tag 3: Venedig

Venedig
Venedig

Steigt am Hauptbahnhof von Mailand in den Zug und fahrt nach Venedig. Ihr könnt euch für Züge oder Busse entscheiden, aber Züge sind die bessere Option, da die Fahrzeit etwa 2 Stunden 30 Minuten beträgt.

Besucht den Markusdom und den Dogenpalast (Palazzo Ducale). Diese beiden Gebäude bilden einen bedeutenden Teil der Geschichte von Venedig. Diese Kathedralen bestehen aus italienischer und venezianischer, gotischer Architektur. Erkundet diese Kathedrale, indem ihr die heiligen Reliquien seht, die im 13. Jahrhundert aus Konstantinopel gestohlen wurden.

Als nächstes besucht ihr den Dogenpalast. Dieser Palast gilt als Symbol für die politische Kultur von Venedig. Erfahrt mehr über das Geheimnis hinter dem schwarzen Schleier in den Dogenporträts. Erkundet die Gefängnisse dieses Palastes, die euch einen Einblick in das triste Leben eines Gefangenen geben. Ihr werdet auch die Appartements und Gerichtssäle sehen. Ihr könnt euren Besuch hier beenden, indem ihr über die Seufzerbrücke geht. Diese ikonische Brücke ist seit Jahren ein romantischer Ort mit einer schlimmen Geschichte. Ihr könnt den Palast mit einem Fast-Track-Eintritt kostenlos besichtigen, wenn ihr euch einen Venedig City Pass besorget. Ihr könnt zu diesen ikonischen Gebäuden gelangen, indem ihr die Warteschlangen überspringt, indem ihr einen Führer für eine gemeinsame Tour um die Kathedrale und den Palast anheuert.

Tag 4: Venedig

Verbringt den vierten Tag mit einer Fahrt durch die Kanäle. Macht auch eine Fahrt auf einer Gondel, ein Muss in Venedig. Es ist ein wenig teuer, aber diese einzigartige Erfahrung ist das Geld wert. Fahrt außerdem mit einem Vaporetto, einem öffentlichen Fährsystem, über den Canal Grande.

Tag 5: Florenz

Florenz
Florenz

Nachdem ihr etwa zwei Tage in Venedig verbracht habt, fahrt ihr nach Florenz. Es ist die Stadt mit einigen der unglaublichsten Museen. Steigt in die Freccia-Hochgeschwindigkeitszüge von Venedig ein, um in die Hauptstadt der Toskana zu gelangen. Die Zugfahrt dauert etwa zwei Stunden.

Besucht den Dom, der eine der ikonischen Stätten in Florenz ist. Diese Kathedrale wurde mit einer riesigen Kuppel mit Terrakotta-Fliesen gebaut. Erreicht die Spitze der Kuppel, indem ihr die 463 steilen und gewundenen Stufen hinaufsteigt. Ihr werdet die fesselndste Aussicht auf Florenz sehen. Stellt sicher, dass ihr die Tickets im Voraus bekommt, wenn ihr vorhabt, die Kuppel zu besteigen. Ansonsten ist der Eintritt in die Kathedrale kostenlos.

Später am Tag schlendert über die Ponte Vecchio – die älteste Brücke in Florenz und auch eines der ikonischen Wahrzeichen. Gleich nach der Brücke stoßt ihr auf den Pitti-Palast (Palazzo Pitti). Dieser elegante Palast ist ein Kunstwerk, das im 15. Jahrhundert in Renaissance-Architektur erbaut wurde.

Tag 6: Florenz

Uffizi Galerie
Uffizi Gallery

Den zweiten Tag könnt ihr damit verbringen, durch Florenz zu wandern, bevor ihr die Uffizi Galerie besucht. Auch hier solltet ihr euch eure Tickets im Voraus besorgen, um das Warten in langen Schlangen zu vermeiden. Die Uffizi Galerie ist dafür bekannt, eines der bedeutendsten Museen der Welt zu sein! Bucht eine geführte Tour, um diese Galerie zu erkunden, die etwa 2 bis 3 Stunden dauert, vor allem, wenn ihr nicht verpassen wollt, die wichtigen Meisterwerke zu sehen. Einige von ihnen sind Werke von Michelangelo und Leonarda da Vinci. Verbringt den Rest des Tages mit Shopping auf einigen der berühmten Marktplätze in Florenz, wie z.B. dem Zentralmarkt (Mercato Centrale). Das wäre ein perfekter Abschluss für eure Reise nach Florenz.


Entdeckt einzigartige Reisen nach Italien und andere Reiseziele mit JoinMyTrip und werdet noch heute Mitglied der weltweit größten Gemeinschaft vertrauenswürdiger Reisender! Teilt Kosten und Erinnerungen, während ihr euch einfach zurücklehnt und entspannt.

Tag 3: Neapel

Neapel ist einer der besten Orte in Italien mit einer atemberaubenden Aussicht auf Häuser am Wasser.
Neapel

Nachdem ihr Florenz besucht habt, steigt in einen 3-stündigen Hochgeschwindigkeitszug nach Neapel. Verbringt hier einen Tag in dieser Stadt.

Neapel ist die größte Stadt in Süditalien. Von Museen und Kirchen bis hin zu Piazzas hat diese Stadt ihren Touristen viel zu bieten, was sie zu einem der besten Orte für einen Besuch in Italien macht. Beginnt euren Tag mit einem Besuch des Archäologischen Nationalmuseums von Neapel. Das Museum ist voll von Artefakten aus der Zeit der Renaissance, Ägypten und der römischen Epoche. Neapel hat viele Kirchen wie die San Gregorio Armeno, Basilika von San Paola Maggiore und die San Lorenzo Maggiore. Wenn ihr mehr als einen Tag hier verbringt, könnt ihr alle drei Kirchen besuchen. Aber wenn ihr für einen Tag zu Besuch seid, dann müsst ihr die San Gregorio Armeno besuchen. Sie ist eine der ältesten und bedeutendsten Kirchen in Neapel mit barocker Architektur. Neapel kann nicht vollständig in einem Tag besucht werden, aber diese sind einige der ikonischen Sehenswürdigkeiten, die ihr an einem Tagesausflug besuchen müsst.

Tag 8: Pompei

Pompeji ist einer der besten Orte, die man in Italien besuchen kann und der älteste Ort mit einem alten römischen Forum.
Pompeji

Nach Neapel ist der nächste Halt Pompei. Es ist nur 30 Minuten von Neapel entfernt und der einfachste und schnellste Weg dorthin ist mit dem Circumvesuviana Zug. Verbringt einen Tag mit dem Besuch von Pompei.

Pompei ist eine der wichtigsten Touristenattraktionen in Italien und ein UNESCO-Weltkulturerbe. Für den Eintritt zu dieser archäologischen Stätte benötigt ihr Tickets, die etwa 16 Euro kosten. Stellt sicher, dass ihr die Tickets gleich bei eurer Ankunft am Bahnhof in Pompei erhaltet. Wandert durch die 22 Hektar große Anlage, die für Besucher fast einen halben Tag lang geöffnet ist. Aber ihr werdet wegen der sengenden Hitze erschöpft sein, also verbringt etwa drei Stunden mit der Erkundung der Ruinen.

Anschließend könnt ihr das Amphitheater und das Forum Romanum besuchen, die zu den wichtigsten Orten in Pompei gehören. Danach nehmt ihr einen Bus und fahrt zum Vesuv – dem einzigen aktiven Vulkan auf dem europäischen Festland. Er ist etwa 10 Kilometer und eine Stunde von Pompei entfernt. Ihr werdet etwa eineinhalb Stunden brauchen, um den massiven Krater zu sehen.

Tag 9: Sorrent

Sorrento ist einer der besten Orte in Italien mit Blick auf den Hafen und das Meer.
Sorrent

Nach Pompei besteigt den Circumvesuviana-Zug für die 20-minütige Fahrt von Pompei nach Sorrent.

Sorrent ist ein beliebtes Ziel von Touristen aus der ganzen Welt für seine malerische Aussicht und entspannende Umgebung. Es ist einer der besten Orte in Italien für seine fesselnde Aussicht von den Klippen und Einkaufen – von Kleidung zu Kunsthandwerk. Zunächst beginnt euren Besuch mit einem Spaziergang am Strand von Leonelli. Es gibt auch einen öffentlichen Park am Strand, die Villa Comunale. Dies ist ein schöner und friedlicher Park, durch den ihr schlendern könnt, bevor ihr zur Ponta Marina Grande geht. Es ist ein riesiges Tor, das im 4. Jahrhundert in griechischer Architektur erbaut wurde. Dann könnt ihr euch auf den Weg machen, um das Sedile Dominova zu erkunden, das ein historisches Wahrzeichen ist. Denn die Innenräume dieses Gebäudes sind bemerkenswert mit naturgetreuen Kunstwerken gestaltet. Schlendert also durch die Geschäfte dieser schönen Stadt.


Seid ihr bereit, eure eigene Reise zu leiten und eure Reiseerfahrungen mit anderen gleichgesinnten Reisenden zu teilen? Dann werdet TripLeader und beginnt noch heute eure eigene Reise zu leiten!

Tag 10: Positano & Amalfiküste

Nehmt den Fernbus von Sorrent zur Amalfiküste. Die Fahrt dauert etwa 90 Minuten und Positano ist der erste Halt des Busses. Verbringt zunächst ein paar Stunden mit der Erkundung dieses schönen Dorfes, das vor lebendigen Farben strotzt, definitiv einer der besten Orte, die ihr in Italien besuchen könnt. An der Amalfiküste gelegen, hat Positano einige unberührte Strände, wie den Spiaggia Grande. Er ist einer der atemberaubendsten Strände an der Amalfiküste und zieht ziemlich viele Leute aus der Unterhaltungsindustrie an. Besucht das Museo Archeologico Romano, um die Geschichte von Positano zu entdecken, wenn ihr vorhabt, mehr Zeit in Positano zu verbringen.

Nach dem Mittagessen fahrt mit dem Bus in die Stadt Amalfi. Verbringt etwa eine Stunde oder zwei an der Amalfiküste, wandert durch die Stadt und bewundert die atemberaubende Aussicht und die Berge rundherum. Dies ist ein Ort der Ruhe und ihr werdet schnell feststellen, dass es einer der besten Orte ist, die ihr in Italien besuchen könnt.

Tag 11: Capri

Die Insel Capri ist einer der besten Orte in Italien mit blauem Meer und Blick auf die Berge.
Capri

Am zweiten Tag fahrt zu der Insel Capri. Versucht, so schnell wie möglich hierher zu kommen. Dort angekommen, fahrt direkt zur Marina Grande, von wo aus ihr eine Bootstour zur Blauen Grotte unternehmt. Nachdem ihr etwa zwei Stunden in der Blauen Grotte verbracht habt, fahrt zurück zur Marina Grande. Mit dem Bus fahrt weiter nach Anacapri zu eurer nächsten Station – Monte Solaro. Den Rest des Tages könnt ihr mit einem Einkaufsbummel in einigen der schönsten Boutiquen Capris verbringen.


Rom

Rom ist einer der besten Orte in Italien mit Statuen und Blick auf die Stadt zu besuchen.
Rom

Für exquisites Essen, historische Wahrzeichen und ehrfurchtgebietende Kunst ist Rom definitiv einer der besten Orte, die ihr in Italien besuchen solltet. Es ist eine Stadt des Überschwangs. Drei Tage sind sicherlich nicht genug, um eine ganze Tour durch Rom zu vervollständigen, aber diese Liste von Attraktionen wird euch die Quintessenz von Rom zeigen.

Es gibt viele Möglichkeiten, um von Capri nach Rom zu fahren. Der einfachste und effizienteste Weg ist, eine Fähre von Capri nach Neapel zu nehmen. Steigt in den Zug von Napoli Centrale nach Rom, wo ihr am Roma Termini ankommt.

Tag 12: Vatikanstadt, Petersdom & Engelsburg

Beginnt eure Reise mit einem Besuch der Vatikanstadt. Es ist einer der besten Orte in Italien, um einige der berühmtesten Wahrzeichen der Welt zu erkunden, wie die Vatikanischen Museen und den Petersdom. Da diese Sehenswürdigkeiten so beliebt sind, solltet ihr eure Tickets vor eurer Ankunft buchen, um Menschenmassen zu vermeiden.

Zu den Vatikanischen Museen gehören die Doppelhelix-Ausgangstreppe, die berühmte Sixtinische Kapelle und das Pio Clementino Museum. Eine Tour durch die Museen kann mindestens vier Stunden dauern.

Als nächstes besucht ihr den Petersdom – die größte Kirche der Welt, die ein Kunstwerk ist. Sie enthält die Werke berühmter Künstler, wie Michelangelo, Raffael und Carlo Maderno. Von der Kuppel aus könnt ihr einen Panoramablick auf die Basilika genießen. Nach dem Mittagessen besucht das Castel Sant’Angelo. Dieses Museum war einst für fast 2.000 Jahre eine Festung. Jetzt kann die Öffentlichkeit diese wunderschöne Architektur erkunden.

Verbringt den Tag damit, alle Kunstwerke der Renaissance zu erkunden. Sichert euch eure Tickets im Voraus und bucht eine geführte Tour für ein besseres Erlebnis.

Tag 13: Kolosseum, Forum Romanum, Palatinhügel

Besucht zuerst das Kolosseum. Es ist eine der bedeutendsten Stätten in Rom und das größte Amphitheater der Welt. Es gibt immer eine Warteschlange, um in das Kolosseum zu gelangen, also bucht euer Ticket im Voraus. Wenn ihr mit dem Kolosseum fertig seid, geht hinüber zum Forum Romanum, das nur wenige Schritte vom Kolosseum entfernt ist. Es ist eine bedeutende archäologische Stätte und hat zahlreiche Ausgrabungen. Nach dem Forum Romanum solltet ihr auch den nahe gelegenen Palatinhügel besuchen. Der Palatinhügel ist ein Plateau und einer der berühmtesten unter den sieben Hügeln Roms.

Tag 14: Piazza Navona, Trevi-Brunnen, Pantheon und Villa Borghese und die Borghese-Galerie

Besucht die Piazza Navona. Es ist ein Platz in Italien mit Springbrunnen, Straßenkunst, Cafés und Restaurants. Verbringt hier einige Zeit und lernt das wahre Leben der Menschen in Rom kennen.

Der Trevi-Brunnen ist einer der besten Orte, die man in Italien besuchen kann.
Trevi Brunnen

Macht euch auf den Weg zum Trevi-Brunnen, einem absoluten Must-See in Rom und somit auf jeden Fall Teil der besten Orte in Italien, die ihr besuchen solltet. Dieser Brunnen ist nicht nur wegen seines Designs ein Highlight, sondern auch wegen der mit ihm verbundenen Tradition. Der Legende nach kehren die Menschen nach Rom zurück, nachdem sie eine Münze über ihre linke Schulter in den Brunnen werfen, wenn sie mit dem Rücken zum Brunnen stehen! Im Laufe der Jahre wurde aus diesem Glauben eine Tradition für einen guten Zweck. Alles Geld, das in den Trevi geworfen wurde, wird für wohltätige Zwecke gespendet.

Ein wenig weiter vom Trevi-Brunnen entfernt befindet sich das Pantheon. Es ist eines der am besten erhaltenen antiken römischen Monumente. Es wurde zuerst als ein Tempel für römische Götter gebaut. Jetzt ist es eine Kirche. Die Kuppel des Pantheons gilt immer noch als eine der größten unbewehrten Betonkuppeln der Welt.

Das Pantheon ist einer der besten Orte in Italien mit hohen Säulen und Menschen, die umherwandern und schauen.
Panethon

Beendet eure Reise in Rom mit einem Besuch der Villa Borghese und der Galerie Borghese. Die Villa Borghese ist ein wunderschöner Garten und auch der drittgrößte öffentliche Park in Rom. Die Galerie hat eine weltberühmte Kunstsammlung. Es hat Sammlungen von einigen berühmten Künstlern wie Raphael, Canova und Bernini.


Wir hoffen, dass euch unsere 14-tägige Reiseroute mit den besten Orten in Italien gefallen hat! Wenn ihr noch keine Reisen geplant habt, dann schauen bei JoinMyTrip vorbei, um euer unglaubliches Abenteuer zu starten. Hier findet ihr gleichgesinnte Reisepartner*innen und viele coole und einzigartige Reisen. Schließt euch bereits geplanten Reisen an oder leitet eure eigene Reise!


Seht euch unsere Reisen nach Italien an…

Begleitet die TripLeader Ben & Elena auf eine ganz besondere Outdoor-Reise nach Sardinien!

TripLeader Carl.

Begleitet TripLeader Carl auf einen unvergesslichen einwöchigen Segeltörn!

Lust auf mehr Reise-Inspiration? Schaut euch unsere anderen Blogs an:

Reise Jetzt mit JoinMyTrip