Die Besten Städte zum Leben | Amerika Edition

Die 10 lebenswertesten Städte in den USA

Ihr spielt mit dem Gedanken, ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu ziehen? Dann seid ihr hier genau richtig, denn ihr seid in unserem ersten Blog der Reihe „Die besten Städte zum Leben“ gelandet, in der wir euch zeigen, wo die besten Orte zum Leben auf der ganzen Welt sind. Der glückliche Gewinner für den ersten Blog ist die USA! Wenn ihr also darüber nachgedacht habt, vielleicht eines Tages in die Vereinigten Staaten zu ziehen, dann solltet ihr diesen Artikel lesen, um zu erfahren, welches die besten Städte zum Leben in Amerika sind.

10. Washington, DC

Die Hauptstadt der USA, Washington, DC, ist mit ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten und einem starken Arbeitsmarkt ein großartiger Ort zum Leben. Das erste, was uns in den Sinn kommt, wenn wir Washington, DC hören, ist wahrscheinlich das Weiße Haus, da es als Drehscheibe der Politik bekannt ist. Es gibt jedoch so viel mehr als nur Politik in der Gegend von Washington, DC. Ihr könnt so viele kulturelle Aktivitäten, wie z. B. kostenlose Museen erkunden aber auch Aktivitäten im Freien und eine tolle Szene für Restaurants. Washington, DC beherbergt eine Vielzahl von Lebensstilen. Nur wenige Autostunden entfernt könnt ihr problemlos andere Großstädte wie New York und Philadelphia besuchen oder an den Strand fahren, was es zum perfekten Wochenendausflug macht.

Die beste Stadt zum Leben in Amerika, Washington, DC
Washington, DC

9. Sarasota, Florida

Wenn ihr das ganze Jahr über warmes Wetter haben, und gleichzeitig von berühmt berüchtigten Stränden umgeben sein möchtet, dann ist Sarasota, Florida, die richtige Stadt für euch. Lebt dort, wo andere Urlaub machen! Ihr kommt gerade von der Arbeit? Dann geht an den Strand und genießt den Sonnenuntergang. Viele beschreiben die Stadt als ein tropisches Paradies mit einer blühenden Kunst- und Kulturszene, die nicht übersehen werden kann. Oh, und noch ein Pluspunkt für alle, die gern Fisch essen! Hier könnt ihr die besten Meeresfrüchte finden! Sarasota beherbergt einige der weltberühmten Vitrinen und jährlichen Wein- und Food-Festivals für alle Feinschmecker und Weinliebhaber da draußen. Im Vergleich zu anderen Städten in Amerika ist Sarasota auch dafür bekannt, dass es erschwinglicher ist, was es zum perfekten Ort für jeden jungen Berufstätigen macht.

Eine Küste in Sarasota, Florida mit vielen Booten und Palmen.
Sarasota, Floria

8. Nashville, Tennessee

Are you from Tennessee? Because you’re the only ten I see… Spaß beiseite 😉 Die nächste Stadt auf der Liste ist für alle Kaffeeliebhaber da draußen. Hier in Nashville, Tennessee sind lokale Coffeeshops weit verbreitet. Sie sind einfach ÜBERALL, euch wird es also auf jeden Fall nicht an Koffein fehlen. Abgesehen davon, dass es Coffeeshops buchstäblich wie Sand am Meer gibt, beherbergt Nashville auch eine Bar für jeden Geschmack. Aber keine Sorge, im Gegensatz zu anderen Orten wird das Nachtleben in Nashville nicht euer Konto sprengen und ist aufgrund der lebhaften Barszene voller Happy Hours sogar erschwinglich. Die Lebhaftigkeit wundert uns nicht, bei dem Kaffekonsum! Kaffee am Tag und Cocktails in der Nacht. Abgesehen von dem regen Nachtleben und den Coffeeshops blüht Nashvilles Arbeitsmarkt mit einer der niedrigsten Arbeitslosenquoten des Landes. In den letzten Jahren gab es eine Explosion kleiner Start-ups und Unternehmen in der Gegend. Wenn ihr also auf der Suche nach neuen Möglichkeiten seid, könnte Nashville, Tennessee für euch eine der besten Städte sein, um in Amerika zu leben.

Die beste Stadt zum Leben in Amerika ist Nashville, Tennessee mit einem Blick auf die Stadt während des Sonnenuntergangs.
Nashville, Tennessee

7. Raleigh, Durham, North Carolina

Eine pulsierende, von Grün umgebene Stadt wartet im Süden auf euch: Raleigh, Durham in North Carolina, die sich auch den Spitznamen „Stadt der Eichen“ verdient hat. Falls ihr es noch nicht erraten habt, ja, die Stadt ist voll von Eichenbäumen und vielen Grünflächen. Wenn ihr es liebt, in der Natur zu sein, dann ist dieser Ort ein Muss, denn er ist die perfekte Kombination aus Stadt und Natur. Nur wenige Menschen kennen das friedvolle Raleigh, was auch der Grund dafür ist, dass es hier kaum Touristen gibt. Wenn ihr hier lebt, dann solltet ihr euch also mit den Einheimischen sehr gut verstehen.

Die Sicht auf Raleigh in North Carolina am Abend.
Raleigh, Durham, North Carolina

6. Seattle, Washington

Willkommen in der Geburtsstadt der legendärsten Künstler; Jimi Hendrix, Nirvana… um nur einige zu nennen. Seattle ist eine ruhige Gegend nahe der Natur mit einer riesigen Kunstszene für alle Kunstliebhaber da draußen, einschließlich vieler kultureller Museen zum entdecken. Wenn ihr etwas sportlicher seid, könnt ihr problemlos eine kurze einstündige Fahrt zum Strand machen um baden gehen oder den Winter auf dem Gletscher von Seattle verbringen. Diese Stadt ist vielseitig und abwechslungsreich, und es gibt immer viel zu tun. Allerdings sind die Immobilienpreise in Seattle im Vergleich zu anderen Städten Amerikas recht teuer. Wenn ihr euch also entschließt, hierher zu ziehen, solltet ihr euch über die Immobilienpreise informieren, bevor ihr in finanzielle Schwierigkeiten geratet. Entfesselt euren inneren Künstler in einer der besten Städte zum Leben in Amerika.

Die beste Stadt, um in Amerika zu leben, ist Seattle Washington während des Sonnenuntergangs
Seattle, Washington

5. Portland, Oregon

“Let’s keep Portland weird” lautet der Slogan der Stadt. Portland ist eine Stadt, die nicht für jedermann geeignet ist, aber wenn ihr für die Zeit eures Lebens bereit seid, dann werdet ihr die etwas verrückte Seite, die Portland zu bieten hat, lieben. Obwohl Portland für seine Seltsamkeit bekannt ist, hat die Stadtbevölkerung im Vergleich zum nationalen Durchschnitt auch die höchste Zahl an akademischen Abschlüssen. Eines der beeindruckendsten Eigenschaften an Portland ist, dass die Stadt im Bezug auf unsere Umwelt sehr effizient ist, denn Portland war die erste Stadt, die in Amerika eine Ökosteuer eingeführt hat! Ihr werdet in Portland keine einzige Plastiktüte finden, da diese vollständig verboten sind. Abgesehen davon, dass Portland umweltfreundlich ist, soll sie perfekt für Leute sein, die im Stil der Jahrtausendwende leben. Viele handgemachte Gegenstände, Vintage-Läden, niedliche Kunsthandwerksläden und Veranstaltungen verzaubern die Stadt. Eine weitere Eigenschaft, die wir Portland im Vergleich zu anderen amerikanischen Großstädten hoch anrechnen müssen, ist, dass ihr sehr gut voran kommt. Ihr braucht kein Auto, da ihr überall mit dem Fahrrad fahren oder öffentliche Verkehrsmittel benutzen könnt.

Die Sicht auf Portland, Oregon in Amerika während der Nacht.
Portland, Oregon

4. Minneapolis-St. Paul, Minnesota

Die Stadt Minneapolis-St. Paul schafft es ebenfalls auf die Liste der besten Städte, um in Amerika zu leben, und war ursprünglich die Heimat europäischer Einwanderer, als diese zum ersten Mal nach Amerika auswanderten. Hier findet ihr bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten und das größte Herrenhaus aus den 1800er Jahren! Die Stadt ist über das ganze Jahr hinweg sauber und von wunderschönen Seen umgeben. Auch wenn ihr in einer Stadt lebt, werdet ihr immer noch das Gefühl haben, dass ihr von genug Grün und Wasser umgeben seid. Die Menschen in Minneapolis sind dafür bekannt, dass sie aktiv sind und alle vier Jahreszeiten mit Festivals, Eisfischen, was auch immer, voll ausnutzen. Minneapolis ist auch die Heimat vieler Fortune-100-Unternehmen mit einem boomenden Arbeitsmarkt für alle, die an neuen Möglichkeiten interessiert sind. Die Stadt weist den höchsten Lebensstandard des ganzen Landes auf.

DIe beste Stadt zum Leben in Amerika ist St.Paul in Minneapolis mit der Sonne, die durch die Wolken scheint.
Minneapolis-St. Paul, Minnesota

3. San Francisco, Kalifornien

Wenn ihr noch nie von San Francisco gehört habt, wo wart ihr dann euer ganzes Leben lang? San Francisco ist das Herz der Bohemians und das Zentrum der LGBT-Bewegung, mit einer blühenden Tech- und Startup-Szene. Dort ist es das ganze Jahr über warm, was es perfekt für jeden macht, der dem Winter entfliehen und das wahre Stadtleben genießen möchte. Wenn ihr in San Francisco lebt, wird es euch nie an lebhaften, farbenfrohen Vierteln und der wahren Schönheit der Kunst- und Kulturszene fehlen, und ihr werdet auch nie die unglaubliche Aussicht von eurem Fenster satt sehen. Es wird euch nie langweilig werden, denn es gibt immer etwas, das wöchentlich stattfindet. Sei es Food-, Musik- oder Kunstfestivals, alles, was ihr euch nur vorstellen könnt findet genau hier in San Francisco statt. Klingt das nach etwas, von dem ihr ein Teil sein möchtet?

Die Golden Gate Bridge in San Francisco, Amerika
San Francisco, Kalifornien

2. Denver, Colorado

Denver, Colorado ist eine der atemberaubendsten Naturstädte Amerikas, denn hier gibt es fast 60 Berge! Jeder, der jemals in Denver war, kann bezeugen, wie schön es dort ist. Wenn ihr ein wenig von der Stadt wegfahrt, rein in die Natur, könnt ihr nirgendwo sonst den Nachthimmel mit einer Million Sternen so leuchten sehen, einfach faszinierend! Mit so vielen Bergen ist es natürlich auch die beste Stadt zum Skifahren in Amerika. Wenn ihr gerne Wintersport betreibt, dann hat Denver auf jeden Fall schon einen Pluspunkt sicher. Insgesamt ist Denver, Colorado, ein aktiver und abenteuerlicher Ort, der vier große Ligasportarten beheimatet: Fußball, Baseball, Hockey und Basketball. Dies ist die beste Stadt zum Leben in Amerika für alle, die es lieben, aktiv zu bleiben.

Eine der besten Städte zum Leben in Amerika ist Denver, Colorado. Man sieht die Grüne der Stadt, umgeben von lauter Seen.
Denver, Colorado

1. Austin, Texas

Die Hauptstadt von Texas, Austin, erwartet euch mit ihren lebhaften Country-Musik- und Kulturfestivals. Austin wächst rasant: 150 neue Einwohner ziehen nicht wöchentlich, sondern täglich hierher und machen Austin zu einer der am schnellsten wachsenden Städte in Amerika. Schnappt euch eure besten Cowboystiefel und fangt besser schonmal an, Square Dance zu lernen. Seid ihr bereit, sich die Hände schmutzig zu machen? Denn ihr dürft die unglaubliche texanische Barbecue-Sauce nicht verpassen, natürlich zusammen mit einem guten Satz Rippchen und einigen Tacos am Rand. Austin ist außerdem bekannt für seine Liebe zu lokalen Restaurants.

Wir denken, ihr habt genug Gründe gehört, warum Austin an erster Stelle eurer Liste für die besten Städte zum Leben in Amerika stehen sollte: Es hat eine sehr breite und vielfältige Kultur und ist gleichzeitig der Hot Spot für Risikokapitalinvestitionen in Amerika. Austin entwickelt sich unter Fachleuten zu einem sehr beliebten Ziel für Menschen, die dort lange arbeiten und leben möchten. Vielleicht genauso wie ihr?

Die Sicht auf Austin, Texas in Amerika mit der Sicht auf die Stadt mit einer Brücke.
Austin, Texas

Haben wir euch bei der Entscheidung geholfen, welches die beste Stadt zum Leben in Amerika für euch ist? Wenn ihr die Städte selbst erleben möchtet, bevor ihr dorthin zieht, warum plant ihr dann nicht selbst Reisen mit JoinMyTrip? Ihr findet auch bereits geplante Trips, ihr müsst euch nur noch anschließen! Überzeugt euch selbst mit anderen gleichgesinnten Reisenden!

Leave a Comment