Die schönsten Orte in der Türkei

6 Reisetipps für die Türkei

Die Türkei verbinden viele von euch wahrscheinlich mit Side oder Alanya, mit All-Inclusive Hotelburgen und weiten Stränden. Das ist auch richtig, aber nur an ganz bestimmten Orten in diesem Land. Denn der Rest des Landes hat so viel mehr zu bieten. Wir zeigen euch heute die schönsten Orte in der Türkei und geben euch die wichtigsten Reisetipps für die Türkei mit. Dabei zeigen wir euch die Top 3 Dauerbrenner für alle, die kein All-Inclusive wollen, aber auch 3 echte Geheimtipps.

Die schönsten Orte in der Türkei: Dauerbrenner

Kappadokien

Kappadokien befindet sich auf der asiatischen Seite des Landes mitten im Zentrum. Die Region weist erste Siedlungen schon im Jahr 7500 v. Chr. auf und durch verschiedene Besatzungen hat sich dort eine einzigartige Kultur und Landschaft entwickelt. Vor allem durch zahlreiche Verfolgungen von einzelnen Bevölkerungsgruppen haben sich unglaubliche Höhlenbauwerke gebildet, welche unterhalb der riesigen Felsen zu finden sind. Der Nationalpark Göreme zeigt euch 150 eindrucksvolle Höhlenkirchen! In der ganzen Region Kappadokien findet ihr in den Fels geschlagene Häuser, Höhlenarchitektur und Fresken von zahlreichen Bewohner*innen. Auch zum Wandern ist diese Region sehr schön, denn die schroffen Gebirgsketten sind eindrucksvolle Gebilde. Doch ihr kennt Kappadokien sicher für etwas anderes: die Heißluftballons. Kappadokien gehört auch deswegen auf die Liste der schönen Orte in der Türkei, denn es ist das weltweit größte Fluggebiet für Heißluftballons. Diese Ballons starten im Sonnenaufgang und ihr könnt diese entweder vom Boden aus beobachten oder selbst mit euren Türkei Reisepartner*innen in luftige Höhen steigen! 

Die schönsten Orte in der Türkei: Kappadokien
Erkundet Kappadokien mit dem Heißluftballon

Istanbul

Istanbul ist der Schmelztiegel von tausenden Kulturen an einem Ort. Hier wird euch die Geschichte aus der Zeit der Römer begegnen und ihr könnt ein Teil dieser lebhaften Vergangenheit werden. Jährlich reisen Millionen von Reisenden in diese Stadt und daher gehört sie auf jeden Fall zu den Dauerbrennern in der Türkei. Was könnt ihr also alles in Istanbul erleben? 

Natürlich gehören einige große Sehenswürdigkeiten auf eure Liste, wie z.B. die Hagia Sophia, welche lange Zeit als Museum diente, nun aber wieder eine aktive Moschee ist. Trotzdem könnt ihr diese besuchen und die Mischung aus christlicher und muslimischer Kultur bewundern. Des weiteren finden wir den Versunkenen Palast auch sehr interessant. Dieser wurde vor knapp 1500 Jahren gebaut und diente als Zisterne, als Wasserspeicher. Der Eingang zum Palast ist von der Straße relativ unscheinbar, da er unter der Erde liegt. Um euch unter junge Leute zu mischen, solltet ihr ins Viertel Kadiköy fahren. Dort findet ihr hippe Cafés und innovative Läden für eure Souvenirs. Mit euren Istanbul Reisepartner*innen wird euch hier sich nicht langweilig werden!

Panorama von Istanbul
Panorama von Istanbul

Ephesos

Ephesos oder auch Ephesus war eine antike Stadt mit ungefähr 250.000 Einwohnern an der westlichen Küste von der Türkei, nahe Griechenland. Diese Destination gehört auf die Liste der schönen Orte in der Türkei, denn hier kommen alle Geschichtsfans voll auf ihre Kosten. Heute findet ihr dort nämlich die Ruinen der einstigen Großstadt! Das Wahrzeichen der Ruinenstadt ist die Celsus Bibliothek, welche vor 1.900 Jahren gebaut wurde. Von der Bibliothek könnt ihr dann auf der Kuretenstraße zum Heraklestor laufen. Allein auf dieser Straße kommt ihr schon an dutzenden, beeindruckenden Bauwerken vorbei. Die Kultur der “Brot und Spiele” aus dem alten Rom lassen sich auch hier wiederfinden, genauer gesagt im römischen Theater. Ephesos ist auf jeden Fall einen Tagesbesuch wert. Diesen Ausflug solltet ihr von Izmir aus vornehmen, da dies die nächstgrößere Stadt ist.

Reisetipps für die Türkei
Celsus Bibliothek in Ephesos

Die schönsten Orte in der Türkei: Geheimtipps

Cirali

Die Stadt Cirali befindet sich in der Nähe von Antalya, im Süden des Landes. Cirali gehört zu unseren Reisetipps für die Türkei vor allem wegen der Natur. Nach großen Hotelburgen und ;assen an Tourist*innen sucht ihr hier vergebens. In der Nähe der Stadt liegt der Olympus Berg, auf türkisch Tahtalı Dağı. Ihr kommt mit einer Seilbahn auf die Spitze des Berges und habt dann einen atemberaubenden Blick über die Küste. Außerdem solltet ihr von Cirali zum Feuer von Chimaira wandern. Dabei handelt es sich um ein Naturphänomen, bei welchem Feuer aus dem felsigen Boden an Berghängen schlägt! Natürlich findet ihr eine gewisse touristische Infrastruktur. Am südlichen Ende der Region gibt es an den langen Sandstränden süße Restaurants unter Strohschirmen. Hier könnt ihr auch etwas beobachten, was in Europa fast einzigartig ist: die Schildkrötenbrut! Zwischen Juli und August schlüpfen ca. 60% der kleinen Tierchen und retten sich in das Wasser. Cirali ist für alle ein Reiseziel, die abseits des Trubels reisen möchten und einfach einmal entspannen wollen.

Strand und Berge in der Türkei
Strand von Cirali

Bozcaada

Bozcaada ist eine ägäische Insel und ist vom Tourismus trotzdem noch kaum entdeckt. Auf Bozcaada ist es sehr windig, weshalb auch die heißen Temperaturen im Sommer sehr erträglich sind und es nachts recht kühl wird. Hier wird Wein, Rosmarin und Thymian angebaut, sodass euch die Natur auch viel an Griechenland erinnern wird. Obwohl die Insel schon häufiger als die schönste ganz Europas genannt wurde, gibt es immer noch versteckte Orte, an denen ihr vollkommen alleine seid. Vor allem für die Strände solltet ihr herkommen. Auf Bozcaada findet ihr zahlreiche einsame Buchten, mit klarem Wasser und feinem Sand. Die Insel erreicht ihr mit einer Fähre, auf der ihr besser einen Mietwagen mitnehmen solltet, denn mit einem Road Trip könnt ihr die Insel optimal erkunden. Natürlich könnt ihr auch auf Bozcaada auch die Geschichte der Insel erkunden. Dazu könnt ihr die Bozcaada Kalesi, eine Burg, besichtigen. Für die Kultur solltet ihr durch die Weinberge fahren und an einer Winzerei anhalten, um den leckeren, herben Wein zu probieren.

Die schönsten Orte in der Türkei: Bozcaada.
Blick auf Bozcaada Kalesi

Akyaka

Die Stadt Akyaka befindet sich im Südwesten der Türkei und ist einer der wirklich unentdeckten Reisetipps für die Türkei. Obwohl die Stadt gar nicht weit weg von den beliebten Orten Bodrum und Marmaris liegt, werdet ihr hier so gut wie keine ausländischen Tourist*innen finden. In Akyaka werdet ihr vor allem an den wunderschönen Stränden hängenbleiben. Doch das Besondere in der Stadt ist der Fluss Kadin Azmak. Er entspringt den bis zu 1000 Metern hohen Bergen und bietet im heißen Sommer eine willkommene Abkühlung. Auch hier könnt ihr Schildkröten beobachten! Den Fluss könnt ihr mit kleinen Booten erkunden. Der alte Stadtteil Gökova erinnert an die lange Geschichte dieser Region. Denn bereits seit 2.600 wohnen hier Menschen und haben ihre Spuren hinterlassen. Dazu gehören auch Felsengräber. In Akyaka könnt ihr wirklich so sehr entspannen, dass ihr euch wünscht, nicht wieder nach Hause fahren zu müssen. Euren Türkei Reisepartner*innen wird es ähnlich gehen.

Bucht von Akyaka


Die Türkei ist die Nummer 1 in unserer Serie “Die schönsten Orte in…”. Checkt also unseren Blog für noch mehr Artikel, die euch Destinationen in der ganzen Welt zeigen werden. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch diese Reise anzutreten! Mehr über die Türkei findet ihr auch in unserem Artikel “Wohin ihr im Frühling 2021 reisen solltet”.

Wollt ihr noch mehr Reiseinspiration sammeln? Dann lest diese Artikel: