Die ultimative Reiseroute für Thailand

Die ultimative Reiseroute für Thailand.

Entdeckt das wahre Thailand

Thailand ist ein südostasiatisches Land, bekannt für tropische Strände, opulente Königspaläste, antike Ruinen und kunstvolle Tempel voller Buddha Figuren. Die Hauptstadt ist Bangkok und die Währung Thailands ist der Thailändische Baht. Die wichtigsten Orte, die man bei einer Reise nach Thailand besuchen sollte, sind Phuket, Bangkok, Krabi und die Similan Inseln. Eine Thailandreise ist voller Abenteuer, köstlichem Essen und einzigartigen Einkaufsmöglichkeiten. Es gibt so viele schöne Dinge zu tun, deshalb kommt hier die ultimative Reiseroute für eure Reise nach Thailand, so könnt ihr dieses wunderschöne Land einfach genießen.

Tag 1 – Bangkok

Chao Phraya Fluss Tempel und historische Stätten

Nach dem Frühstück (im Hotel oder an einem der zahlreichen Straßenstände) nehmt ihr den Bangkok SkyTrain zur Saphan Taksin BTS Station. Springt auf eine Fähre in Richtung Norden vom Central Pier auf dem Chao Phraya Fluss. Ihr könnt entweder eine öffentliche Fähre, mit orangefarbener Flagge, nehmen oder die teurere Touristenfähre mit blauer Flagge. Um das „echte“ Bangkok zu erleben, empfehlen wir (natürlich) die öffentliche Fähre. Die Flüsse und Kanäle sind das Herz Bangkoks und die flussübergreifenden Fähren sind immer noch das Hauptverkehrsmittel für die Einheimischen. Steigt am Pier 9 aus der Fähre und beginnt mit der Erkundung verschiedener Wahrzeichen.

Chao Phraya Fluss

Großer Palast und Wat Phra Kaew (Tempel des Smaragd Buddhas)

Das Gelände umfasst mehr als 100 Gebäude, die alle wunderschön mit Gold und Diamanten in verschiedenen Farben im Alt-Bangkok-Stil verziert sind

  • Öffnungszeiten: Jeden Tag zwischen 8:30 und 15:30 Uhr
  • Ticket Preis: 500 Baht (umgerechnet ca. 13€)
  • Voraussichtliche Dauer: 2-3 Stunden

Tempel Wat Pho

Vom Großen Palast aus geht ihr zu Fuß (ca. 10 Minuten) oder nehmt die Fähre eine Station zum Tha Tien Pier Nr. 8. Der erstaunlich schöne und eindrucksvoll liegende Buddha ist mit Blattgold bedeckt und in seine Füße sind Perlmutt – Ornamente eingelassen. Er ist unglaubliche 46m lang und 15m hoch (!) und zeigt Buddhas Eintritt ins Nirvana (Buddhas Tod).

  • Öffnungszeiten: Jeden Tag von 8:30 bis 18:30 Uhr (bis 18 Uhr gibt es Thaimassagen)
  • Ticket Preise: 100 Baht ( umgerechnet ca. 3€)
  • Voraussichtliche Dauer: 1-2 Stunden (plant etwas mehr Zeit ein, wenn ihr eine Thaimassage möchtet)

Tempel Wat Arun

Jetzt is es Zeit den Fluss zu überqueren, also hüpft auf eine Fähre vom Nr. 8 Tha Tien zum Arun Pier. Die Fähre kostet nur 3 Baht (umgerechnet 8 Cent)

  • Öffnungszeiten: Jeden Tag von 8 bis 18 Uhr
  • Ticket Preise: 100 Baht (umgerechnet ca. 3€)
  • Voraussichtliche Dauer: 1-2 Stunden

Chinatown

Es ist Zeit die berühmte und lebendige Chinatown zu besuchen, die sich auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses vom Wat Arun-Tempel befindet. Springt also zurück auf die Fähre, die euch über den Fluss bringt, und steigt am Nr. 5 Ratchawong Pier wieder aus.

Kao San Road

Die Kao San Road ist eine verrückte Straße voller feiernder Menschen und Straßenständen, Kleidung und Souvenirs verkaufen.

Tag 2 – Bangkok

Einkaufsbummel auf dem Siam – oder Chatuchak – Wochenendmarkt

Der Chatuchak-Wochenendmarkt ist der größte Freiluftmarkt der Welt. Er besteht aus etwa 15 000 Ständen, die sich über mehr als einen Kilometer erstrecken und ist schon seit Jahrzehnten in Bangkok zu finden. Hier findet ihr so ziemlich alles, was ihr euch vorstellen könnt, sowohl nützliche als auch nicht ganz so nützliche Dinge.

Thailand weekend night market.

Jim Thompson Haus

Das Jim Thompson Haus ist eine Art Museum und befindet sich in der Nähe des Siam Square. Es ist nur einen kurzen Fußmarsch von den Einkaufszentren und Malls entfernt.

  • Ticket Preise: 200 Baht (umgerechnet ca. 5€)
  • Öffnungszeiten: Jeden Tag von 9:00 bis 18:00 Uhr

Nachtmärkte

Wenn ihr Lust auf noch mehr Shopping habt, besucht auf jeden Fall einen der zahlreichen Nachtmärkte. Talat Rot Fai Ratchada ist einer der größten in Bangkok.

  • Öffnungszeiten des Talat Rot Fai Markts: 18:00 bis 1:00 Uhr
  • Adresse des Talat Roi Fai Markts: Th Ratchadaphisek
  • Weg zum Talat Rot Fai Market: Nehmt den MRT zum Thailand Cultural Centre und lauft durch die Esplanade Mall

Tag 3 – Bangkok

Gemütlicher Morgen am Pool oder auf dem schwimmenden Markt

Wenn ihr etwas Action am Morgen wollt oder braucht, solltet ihr unbedingt die schwimmenden Märkte in Bangkok besuchen. Sie zählen zu den interessantesten Dingen die man in Thailand machen kann. Der berühmteste schwimmende Markt ist der über 100 Jahre alte Damnoen Saduak. Heutzutage ist er etwas touristisch mit Booten, die Souvenirs zwischen exotischen Früchten, Gemüse und Snacks verkaufen. Ihr solltet euch dieses Abenteuer trotzdem auf keinen Fall entgehen lassen.

Damnoen Saduak Floating Market in Thailand.
Schwimmender Markt Damnoen Saduak

Lumphini Park

nach einem entspannten Tag in den Tag fahrt ihr mit dem SkyTrain zur BTS – Station Sala Daeng oder mit der U-Bahn zur MRT – Station Silom. Der Lumphini Park, Bangkoks „grüne Lunge“ und größter Park, liegt gegenüber der Silom Station.

Wat Saket und Golden Mount

Der Golden Mount ist ein wunderschöner Tempel auf der Kuppe eines kleinen Hügels. Der Weg die 344 Stufen hinauf ist zwar nicht der einfachste und dauert ca. 25 Minuten, aber die Belohnung, wenn ihr oben angekommen seid, ist es defintiv Wert! Ihr werdet einen fantastischen Blick auf Bangkok haben.

Nun habt ihr schon fast alles in Bangkok gesehen und es geht zu unserem nächsten Ziel: Phuket!

Tag 4 – Phuket

Phuket ist der Name einer Provinz und einer Stadt. Eure Reiseroute führt euch sowohl durch die Region als auch die Stadt.

Phuket, Thailand.
Phuket

Kata Noi Beach

Kata Noi Beach liegt in einer kleinen Bucht, die nur eine kurze Fahrt von Kata Beach entfernt ist. Dieser kleine Strand hat eine atemberaubende Landschaft, also nehmt euch etwas Zeit zum Entspannen, spaziert entlang des schönen Sandes oder gehe vielleicht sogar schwimmen.

Big Buddha

Dieser riesige Buddha ist eines der berühmtesten Wahrzeichen in ganz Phuket. Er sitzt auf der Spitze des Nakkerd Hills und ist mit seinen 45 Metern Höhe kaum zu übersehen. Von der Spitze des Hügels habt ihr einen Panoramablick über die ganze Insel. Wenn ihr am Buddha seid, werdet ihr feststellen, dass es dort sehr ruhig ist, abgesehen vom Klang der Dharma-Musik und einiger kleiner Glocken. Der Buddha ist aus weißem burmesischem Marmor gefertigt und glitzert elegant in der Sonne.

Nai Harn Beach

Im Süden der Insel liegt der Nai Harn Beach, ein beliebter Strand mit Tausenden von Besuchern jedes Jahr. Er ist allerdingsnoch relativ unberührt und hat viel von seiner Ursprünglichkeit bewahrt. Die Beliebtheit erklärt sich von selbst, wenn ihr den wunderschön weiche Sand und das kristallklare Wasser besucht.

Naka Nachtmarkt

Der von den Einheimischen als Naka Market bezeichnete Nachtmarkt liegt nur ein kleines Stück von Phuket Town entfernt und ist wie kein anderer. Es gibt alle möglichen Dinge zu kaufen, wie Früchte, alte Kuriositäten, Tiere und Kleidung.

Tag 5 – Phuket

Tiger Kingdom

Wenn ihr schon immer mal einen Tiger aus nächster Nähe sehen wolltet, ist dies der richtige Ort dafür. Das Phuket Tiger Kingdom zieht indochinesische Tiger von Geburt an in Gefangenschaft auf. Die Tiger werden normalerweise gegen 19 Uhr gefüttert, aber ihr solltet den Park besuchen wenn er öffnet um große Menschenmassen zu vermeiden. Der Besuch immer Tiger Kingdom ist eine der beliebtesten Aktivitäten in Thailand.

Surin Beach

Allgemein bekannt als „Millionaires Row“ ist Surin Beach von Häusern für die Reichen und Berühmten sowie von Luxus-Resorts umgeben. Ein Blick auf den Strand und ihr könnt direkt erkennen, warum der Ort sowohl bei den Thais als auch bei Ausländern so beliebt ist.

Phuket Trickeye Museum

Das Phuket Trickeye Museum is das erste seiner Art in Südthailand. Es handelt sich um ein interaktives Museum, dass mit dem Ziel eingerichtet wurde eure Fantasie und Kreativität anzuregen.

Phuket Old Town

Phuket Old Town ist die Provinzhauptstadt von Phuket. Es handelt sich um einen geschichtsträchtigen Stadtteil, in dem ihr eine Fülle von Tempeln (chinesische und buddhistische), schöne ‚Shophouses‘, kleine Druckereien und ein stillgelegtes Rotlichtviertel sehen könnt.

Patong Beach

Patong Beach ist bekannt als das Herz von Phuket, Touristen strömen hier zu Tausenden her und das Parken ist oft unmöglich. Es ist dennoch eine Erfahrung bei jeder Reise nach Phuket wert. Es gibt zwei Dinge, für die die Leute nach Patong Beach kommen, den Strand und das wilde Nachtleben.

Tag 6 – Phuket

Phuket, Thailand.
Phuket

Jui Tui Schrein

Nach einer Reihe von Renovierungen beherbergt der Jui Tui Schrein drei große Statuen, jede von einem anderen chinesischen Gott, die prominenteste von ihnen ist Tean Hu Huan Soy, der Gott der darstellenden Künste und des Tanzes, neben seiner Statue stehen ein Hund und ein Huhn, da sie angeblich seine Lieblingstiere aus der Kindheit waren.

Elefanten – Schutzstation

Besucht den Phuket Elephant Sanctuary und ihr werdet lernen, warum ihr niemals auf einem Elefanten reiten solltet. Ihr könnt die Elefanten treffen, alles über sie erfahren und so ethischen Elefantentourismus unterstützen.

Khao Rang Aussichtspunkt

Der Aussichtspunkt Khao Rang befindet sich im Nordwesten des Stadtzentrums und bietet einen hervorragenden Platz, um die Stadt, die benachbarten Inseln und die Hügel, die das „Rückgrat“ der Insel bilden, zu überblicken.

Phuket Fantasea Park

Die Phuket Fantasea Show bietet Unterhaltung im großen Stil und ist ein 140 Hektar großer Komplex, der mit einer Reihe von Unterhaltung und Aktivitäten für alle gefüllt ist. Es gibt ein Restaurant mit 4000 Plätzen, in dem ein riesiges Buffet mit thailändischen und internationalen Speisen serviert wird, eine Theatershow im Las-Vegas-Stil und das Beste aus Thailands Mythen und Mysterien.

Tag 7 – Krabi

Krabi, Thailand.
Krabi

Krabi, an der Westküste Südthailands, ist eine Provinz, die von schroffen, steilen Kalksteinklippen, dichten Mangrovenwäldern und mehr als hundert vorgelagerten Inseln geprägt ist. Unserer Meinung nach reichen 2 Tage aus, um den gesamten Ort zu erkunden. Die beste Zeit für einen Besuch ist zwischen November und April, da das Wetter im Süden Thailands unberechenbar sein kann, aber da viele Orte das ganze Jahr über offen sind, werdet ihr immer eine Beschäftigung finden.

Railay Beach

Der Railay-Strand ist möglicherweise der attraktivste Strand in Thailand, der aufgrund der großen Klippen auf jeder Seite, die ihn vom Festland abtrennen, nur mit dem Boot erreichbar ist. Hier findet ihr unglaublich weißen Sand, atemberaubende Aussichten und fantastische Kalksteinklippen.

Mietet ein Boot

Es gibt etwa 200 Inseln, die direkt vor der Küste von Krabi liegen. Einige sind kleine Felsen, die aus dem Meer ragen, andere wiederum sind um einiges größer, aber immer noch unbewohnt und wieder andere sind große Inseln, auf denen viele Einwohner ein normales Leben führen. Ihr könnt in Krabi Stadt oder Ao Nang ein Boot mieten und die Inseln auf eigene Faust erkunden, wenn ihr begeisterte Segler seid. Alternativ könnt ihr auch ein Boot mit Guide mieten, so dassihr euch entspannen könnt, während sich um alles gekümmert wird.

Tempel in Wat Tham Sua

Eines von Thailands Naturwundern und sicherlich einen Besuch wert, ist dieser Höhlenkomplex, der im Dschungel liegt und viele Mönche beherbergt, die hier leben und verehren. Die Legende besagt, dass einst ein Tiger in der Höhle lebte, woraus der Name des Tempels entstand. Die Höhlen können erkundet werden und ihr werdet viele Ikonen und Reliquien finden, die ihr euch ansehen könnt.

Phi Phi Inseln

Nachdem die Phi Phi Inseln als Drehort für den Film „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio berühmt wurden, reißt der Strom an Touristen nicht mehr ab. Ab Krabi könnt ihr ein Speedboat nehmenn, was euch in 45 Minuten zu den Inseln bringt. Es gibt zwei Inseln: Phi Phi Don und Phi Phi Leh, Phi Phi Don ist bewohnt und die Insel zu der alle Touristen strömen. Mit ihrem bekannten türkisfarbenem Wasser und den atemberaubenden Stränden ist die Insel ein wahres tropisches Paradies.

Klong Thom Thermalquellen

Die Quellen wurden in die glatten Felsen geschnitten und das Wasser wird aus tiefliegenden Thermalquellen gespeist, die sich in vulkanischen Kammern befinden. Das Wasser erreicht Temperaturen von bis zu vierzig Grad Celsius und enthält natürliche Mineralsalze, die viele heilende Eigenschaften haben.

Tag 8 – Krabi

Krabi Stadt

Im Gegensatz zu vielen Orten, die ihr im Urlaub besucht, ist Krabi Stadt anders. Es gibt immer noch viele Touristen, hat sich aber nicht verändert, um sich den Bedürfnissen der Touristen anzupassen. Die Stadt hat es geschafft, ihr „lokales“ Gefühl zu bewahren.

Phra Nang Beach

Nachdem er zu einem der zehn schönsten Strände der Welt gewählt wurde, ist dies ein Ort, den ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Nur zwanzig Minuten mit dem Longboat von Ao Nang entfernt, bietet Phra Nang Beach eine atemberaubende Landschaft und einen schönen Ort zum Schwimmen. Der Strand hat perfekten weißen Sand und riesige Klippen an jedem Ende des Strandes.

Phra Nang Beach

Wat Kaew Tempel

Wat Kaew ist ein Tempel, der mitten in Krabi Stadt steht. Er ist nicht der größte Tempel, hat aber schöne Verzierungen an den Innenwänden, sie sind blau gestrichen und haben verschiedene buddhistische Zeichnungen darauf.

Wildwasser – Rafting

Ziemlich neu in Krabi ist die Möglichkeit, Wildwasser-Rafting zu betreiben. Die Stromschnellen befinden sich auf dem Songprak-Fluss, wo ein sieben Kilometer langer Abschnitt des Flusses nur für Wildwasser – Rafting genutzt wird. Bei eurer Ankunft erhaltet ihr eine vollständige Einweisung sowie einen ausführlichen Sicherheitsvortrag, um sicherzustellen, dass ihr so gut wie möglich vorbereitet seid, wenn ihr startet.

Kayak fahren

Für all diejenigen, die etwas weniger aufregendes als Wildwasser-Rafting machen möchten, aber trotzdem auf dem Wasser sein wollen, können wir Kayak fahren empfehlen.

Nacht Markt

Krabi Stadt hat, wie so viele andere große Städte in Thailand, einen Nachtmarkt. Dieser Markt ist jeden Freitag bis Sonntag am Abend geöffnet und darf auf keinen Fall nicht verpasst werden. Es gibt hier über siebzig Essensstände sowie viele lokale Verkäufer, die Souvenirs verkaufen.

Tag 9 – 10 – Similan Inseln

Similan islands, Thailand.
Similan Inseln

Es dauert etwa 10- 13 Stunden, um die Similan Inseln zu erreichen. Ihr könnt einen Bus nehmen, um dorthin zu gelangen. Mit ihren farbenfrohen Riffen und weichen Sandstränden sind die Similan-Inseln ein traumhafter Ort für Reisende. Obwohl dieses, neun Inseln umfassende, Archipel ziemlich abgelegen ist, hat sich Thailands touristische Infrastruktur hier sehr gut entwickelt. Das macht das Reisen zu den Similans zu einer einfachen Angelegenheit . Ihr könnt euch einfach einen Aussflug oder Trip aussuchen, der am besten zu eurem Budget und zu euren Bedürfnissen passt.

Die meisten Besucher*innen nehmen an einem der vielen Schnellboot-Tagesausflüge teil, die vom Thap Lamu-Pier in der Nähe von Khao Lak aus starten. Land- und Seetransfers, Mittagessen, Wasser, Snacks und Schnorchelmasken sind im Preis inbegriffen – alles, was Sie mitbringen müssen, ist Ihre Badesachen und Sonnencreme. Wenn ihr einen Aufenthalt auf den Similan Inseln plant, dann solltet ihr Bungalows und Zimmer lange im Voraus buchen.

Tag 11 – Koh Yao Yai

Koh Yao Yai, Thailand.
Koh Yao Yai

Ko Yao Yai ist eine thailändische Insel in der Andamanensee, auf halbem Weg zwischen Phuket und Krabi. Sie ist geprägt von sandigen Ufern, Mangroven, Gummiplantagen und Fischerdörfern.

Das solltet ihr unbedingt gesehen haben:

Koh Khai Nok ist eine der drei Inseln, die zu den Khai-Inseln gehören und als ein großartiges Ziel zum Schnorcheln bekannt sind. Aufgrund der idyllischen Landschaft bietet Koh Khai Nok viele Möglichkeiten großartige Fotos zu machen um eure Freunde zu Hause vor Neid erblassen zu lassen.

An dieser Stelle ist unser Trip nach Thailand auch schon wieder vorbei. Wir hoffen ihr genießt eure Zeit in Thailand und kommt mit einem Koffer voller einzigartiger Erinnerungen wieder.


Noch keinen Trip geplant? Entdeckt jetzt JoinMyTrip um euer nächstes unglaubliches Abenteuer zu planen. Bei uns findet ihr gleichgesinnte Reisende und viele coole und einzigartige Trips! Begleitet einen TripLeader auf der Reise ins Ungewisse oder leitet euren eigenen Trip!

Ihr braucht noch mehr Reise Inspiration? Seht euch unsere anderen Blogs und Beiträge an: