Internationaler Frauentag mit JoinMyTrip!

International Women's day with JoinMyTrip!

Herzlichen Glückwunsch zum Internationalen Frauentag an alle Göttinnen da draußen

Da unser vielfältiges Team aus einer starken Gruppe von Frauen besteht, wollten wir natürlich auch etwas Besonderes an diesem Tag tun! Wir haben uns entschieden, den Internationalen Frauentag bei JoinMyTrip zu feiern, indem wir unsere Lieblingsreiseziele vorstellen und ihr gleichzeitig unsere verschiedenen Persönlichkeiten kennenlernen könnt. Also, wir wünschen allen Göttinnen da draußen einen tollen Weltfrauentag! Lasst uns die Frauen von JoinMyTrip kennenlernen.

Lisa, Leiterin des Produktdesigns

Alles Gute zum internationalen Frauentag mit JoinMyTrip, Lisa.
Lisa

Europa

Wenn man aus Australien kommt, ist internationales Reisen gar nicht so einfach, weil man nicht einfach über eine Grenze fahren kann. Egal, welches Land man erkunden möchte, man braucht immer einen Reisepass, einen Flug und eine andere Währung im Gepäck.

In meinen frühen 20ern schien es so, als wären alle meine Freund*innen zu arm oder zu faul (sorry, Leute!), also gab ich irgendwann das Warten auf und buchte mein eigenes Abenteuer nach Europa. Als alleinstehende Frau kann eine Solo-Reise unglaublich beängstigend sein, also entschied ich mich für eine Gruppenreise. Es war eine absolut unglaubliche Erfahrung. Plötzlich wurde ich in Kulturen hineingeworfen, die ich noch nie erlebt hatte, vertraute Menschen, die ich gerade erst kennengelernt habe, um am Ende Freund*innen fürs Leben zu finden.

Viele fragen mich, was mein Lieblingsziel der Tour war, aber ich kann mich ehrlich gesagt nicht entscheiden. Ich glaube, die Verbindung zu einem Ort hängt von den Erinnerungen ab, die man dort macht. Ich habe es geliebt, an einem warmen Sommertag durch Paris zu radeln. Einen verschneiten Berg in der Schweiz hinunterzurutschen. Hausgemachte italienische Pasta in der Toskana zu essen. Sich in den Straßen von Venedig zu verirren. Gleitschirmfliegen in Österreich. In Amsterdam durch die Grachten zu schippern und in London die lokalen Kabarett-Shows zu genießen.

Mein Tipp für jeden Ort, an den ihr reist: Lasst euch auf die lokale Kultur ein und unterhaltet euch mit den Einheimischen. Meiner Erfahrung nach werden so die besten Erinnerungen geschaffen.

Stella, CRM

Alles Gute zum internationalen Frauentag mit JoinMyTrip, Stella.
Stella

Portland, Oregon

Mein absolutes Lieblingsziel ist Portland, Oregon in den USA. Im Jahr 2019 habe ich einen kleinen Roadtrip durch den pazifischen Nordwesten gemacht und diese Stadt war einfach faszinierend und wirklich erstaunlich. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll! Zunächst einmal ist die Food-Szene super vielfältig und interessant. Wenn ihr euer nächstes kulinarisches Abenteuer plant, solltet ihr unbedingt dorthin fahren. Da es in Portland um Gemeinschaft geht, finden ihr soooo viele süße kleine Restaurants und Cafés, die einzigartige Gerichte und Getränke anbieten. Ich hatte den absolut besten (ägyptischen) Kaffee in Portland, der sich in einem alten Londoner Bus aus dem letzten Jahrhundert befindet! Und dieser Ort zeigt wirklich, worum es in der Stadt geht: bestehende Regeln neu zu definieren und gleichzeitig das zu schätzen, was schon da ist.

Der zweite Fakt, der wirklich bei mir hängen blieb, war die Natur in und um der Stadt. Ihr habt nicht nur atemberaubende Landschaften im Bundesstaat Oregon, sondern auch direkt im Herzen von Portland. Ich spreche vom Forest Park, einem der größten städtischen Waldreservate des Landes. Das Besondere an diesem Park ist, dass er viel mehr wie ein Dschungel wirkt, weil die Parkverwaltung nicht wirklich in die natürliche Umgebung eingreift. Ihr könnt euch dort wirklich verlaufen, also empfehle ich, auf den Wegen zu bleiben, wie z.B. dem Wildwood Trail (wirklich gut für eine schöne Wanderung). Sobald wir wieder reisen können, möchte ich auf jeden Fall zurückgehen und in diese wunderschöne Welt von Portland eintauchen.

Anna, Business Development Manager

Anna, JoinMyTrip.
Anna

Sevilla, meine Perle Andalusiens 

Die Stadt im Süden Spaniens war nicht auf meinem Radar, aber es war Schicksal: Ich wurde für mein Praktikum dort angenommen und was soll ich sagen? Es war Liebe auf den ersten Blick! Ich erinnere mich noch, als ich das erste Mal die „Plaza de Espana“ besuchte – ich war sprachlos (und das passiert nicht oft – fragt meine Kollegen :D). Die Stadt hat so viele schöne Plätze, die Menschen sind so nett und entspannt, das Essen ist großartig – es gibt keine Möglichkeit, diese Stadt nicht zu lieben. „Sevilla tiene un color especial“ (Sevilla hat eine ganz besondere Farbe) – das ist zu 100% wahr.

Wunderschöne Sonnenuntergänge an der „Triana-Brücke“ beobachten, Tapas im Barrio Santa Cruz essen, die kleine Schwester der Alhambra „Alcazár“ erkunden, bis zum Morgengrauen auf einer der Terrassen am Fluss feiern, durch die „Alameda“ schlendern, den Leuten beim Flamenco-Tanzen auf der Straße zusehen, eine Siesta im „Parque de Maria Luisa“ genießen, das verlassene Gelände der Expo 1992 erkunden, in all den kleinen Boutiquen einkaufen gehen,… ich könnte ewig weitermachen! Sevilla wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben! Es sollte auf eurer Spanien-Bucketlist stehen! Und es ist perfekt gelegen, um einen Tagesausflug zum Strand in Cádiz zu machen, um Ronda, Malaga, Granada oder Cordoba zu besuchen.

Alex, Leiterin des Kundenservices

Alex.
Alex

Whitehaven Beach

Es hat ein bisschen gedauert, bis ich mich für mein absolutes Lieblingsreiseziel entschieden habe, denn so viele Orte auf dieser Welt sind auf ihre Art wunderschön. Aber es gibt nur einen Ort, den ich besucht habe, der mir einen Schauer über den Rücken jagte und mich im Grunde zu Tränen rührte (was nicht so besonders ist, weil ich bei allem weine). Dieses Ziel war Whitehaven Beach auf den Whitsunday Islands, in Australien.

Ich reiste entlang der Ostküste wie die echte weiße Reisende, die ich bin, und ein Teil davon war ein 3-tägiges Segelabenteuer von Airlie Beach zu den Whitsundays. Der Segeltörn selbst hat so viel Spaß gemacht und war ein toller Ort, um neue Leute kennenzulernen. Aber das Ankommen auf den Whitsunday Islands war der absolute Höhepunkt. Ich erinnere mich noch daran, wie ich vom Boot stieg und eine gefühlte Ewigkeit zu einem Aussichtspunkt hinauflief. Da kamen mir die Tränen – ich kann es nicht beschreiben und die Bilder werden dem nicht gerecht, aber wenn ich mir vorstellen müsste, wie der Himmel aussieht, würde ich sagen, es war dieser Ort. Wir gingen hinunter zum Strand, der so weiß wie eine Wandfarbe ist (ich schaue mich in meinem Zimmer um und das ist das Einzige, was 100% weiß ist), zogen uns aus und schwammen im hellblauen Wasser… Ich werde emotional, wenn ich darüber rede, also höre ich besser auf, aber GANZ EHRLICH, es ist einfach so schön.

Mein Top-Tipp für diesen Ort ist, einfach jede einzelne Sekunde zu genießen. Die Chancen stehen gut, dass ihr nie wieder hierher zurückkommt, da es ziemlich abgelegen ist, also stellt sicher, dass ihr jeden Moment genießt. PS: Nehmt keinen Sand mit, egal wie verlockend das auch sein mag – es würde euch eine Menge Geld kosten.

Jasmine, Content Marketing

Alles Gute zum internationalen Frauentag mit Jasmine von JoinMyTrip.
Jasmine

Rotterdam, Niederlande

Hallo, hier ist Jasmine, falls ihr meinen Schreibstil nicht zufällig erkannt habt… 😉 Ich bin Finnisch-Thai und war schon ein bisschen auf der ganzen Welt. Viele würden sagen, dass ich das personifizierte Lachen hier bei JoinMyTrip bin. Was ich dazu zu sagen habe? Im Zweifelsfall einfach lachen. Bei mir dreht sich alles um die Aloha-Vibes und den Freigeist. Ihr könntet also denken, dass mein Lieblingsreiseziel ein tropisches, warmes Land ist, aber oh wie falsch ihr liegt.

Mein absolutes Top-Reiseziel ist Rotterdam in den Niederlanden. Es ist nicht unbedingt die schönste Stadt (Wow, das verkaufe ich euch allen wirklich gut), aber sie hat definitiv ihren ganz eigenen Charme. Ich bin vielleicht ein bisschen voreingenommen, da ich dort eine tolle Gruppe von Freund*innen habe, die ich jedes Jahr besuche. Wie auch immer, am Ende habe ich immer die beste Zeit. Die Niederländer*innen gehören nicht nur zu den aufgeschlossensten, sondern auch zu den freundlichsten Menschen, die ihr je kennenlernen werdet. Warum aber Rotterdam und nicht Amsterdam? Im Vergleich zu Amsterdam gibt es in Rotterdam weniger Tourist*innen und man bekommt hier ein bisschen mehr vom lokalen Lebensstil mit. Ich denke, jede*r, der einmal Rotterdam kennengelernt hat, wird wiederkommen wollen, denn irgendetwas an dieser Stadt zieht mich immer wieder zurück.

Jetzt kommt mein Top-Tipp für Rotterdam: Mietet euch ein Fahrrad! Das ist die beste Art, sich in der Stadt fortzubewegen und JEDER fährt Fahrrad. Radelt durch die Stadt, während der holländische Wind in euren Haaren weht. Außerdem wünsche ich euch allen in einen schönen internationalen Frauentag!

Tasneem, Performance Marketing

Tasneem, JoinMyTrip.
Tasneem

Das Himalaya Gebirge

Hallo, mein Name ist Tasneem, und ich komme aus Indien. Seit ich ein Kind war, ist das Reisen ein wichtiger Teil meines Lebens. Früher habe ich meine Eltern auf ihren Reisen begleitet, und danach habe ich angefangen, mich selbst auf den Weg zu machen. Meine Mutter hat mich immer dazu ermutigt, Abenteuer zu erleben.

Berge haben mich schon lange fasziniert. Der Himalaya ist einer meiner Lieblingsorte zum Erkunden. Meine Eltern brachten mich nach Jammu und Kaschmir und dann nach Himachal Pradesh. In diesem Bundesstaat gibt es wunderschöne Berge, Abenteuer, fließende Flüsse, Autobahnen, Abenteuersportarten und vor allem „Pahadi Maggi“. Die Orte sind zwar nur noch verschwommen in meinem Kopf, aber das Gefühl ist immer noch da.

In ein paar Monaten möchte ich eine Solo-Reise zurück in die Berge machen, meine Erinnerungen aufleben lassen und das Leben in vollen Zügen genießen.

Mariellen, Content Writer

Mariellen.
Mariellen

Schottland

Hey, ich bin Mariellen, eine finnisch-kanadische Wanderin. Mein Leben hat mich bisher in 27 Länder geführt, und ich hoffe, dass die Zukunft noch viele weitere Abenteuer bereithält. Ich vermisse geschäftige Flughäfen und überfüllte Straßen, Straßenkünstler*innen und das Gefühl, an einem Ort zu sein, an dem man nichts außer sich selbst kennt (okay, vielleicht auch die Reisepartner*innen).

Vor ein paar Jahren beschlossen meine Freunde und ich, dass es eine gute Idee war, auf die Isle of Skye in Schottland zu einem Wanderausflug zu fahren. Es war März und unsere Idee war es, von Portree nach Quiraing zu wandern, insgesamt 60 Kilometer hin und zurück. Also, los ging’s! Obwohl die Bedingungen schrecklich waren und wir am Ende bis auf die Knochen durchnässt waren, ist es mir als eine der lustigsten und abenteuerlichsten Reisen in Erinnerung geblieben. Wir sind viele Tage gewandert, haben unser Zelt an den schönsten Plätzen aufgeschlagen, sind mit einer Handvoll Autos getrampt und haben tolle Menschen kennengelernt. Unser Zelt ging am letzten Tag durch den Regen und Wind kaputt, es war also keine schöne Nacht, aber eine, über die ich jetzt rückblickend lachen kann.

Als Frau fühlte es sich ermächtigend an, auf ein solches Abenteuer zu gehen, und ich denke, dass es ein Teil des Grundes, warum die Reise für mich so besonders war. Obwohl meine Kolleg*innen zu Hause daran zweifelten, ob die Reise eine gute Idee war, konnte ich sie im Nachhinein sagen: „Hey, ich habe es geschafft!“ Wenn es ein Abenteuer gibt, von dem ihr schon immer geträumt haben, dann sollten ihr es einfach wagen! Es wird Spaß machen, das verspreche ich.

Akshaya, Praktikantin Management

Akshaya, JoinMyTrip.
Akshaya

Türkei, Istanbul 

Durch den verführerische Geruch von Gewürzen auf dem Großen Basar, gepaart mit den atemberaubenden Ausblicken auf die architektonische Pracht und den Sonnenuntergang über dem Bosporus verliebe ich mich immer wieder aufs Neue in Istanbul.

Meine Vorstellung von einem perfekten Urlaub ist es, sich nicht um Touristenorte zu scharen, sondern die Menschen und die Kultur einer Gemeinschaft wirklich zu erleben. Während meines Aufenthalts in Istanbul sah ich mich jeden Morgen zum Velvet Cafe hingezogen. Ein kleiner Ort, der sich in einer Gasse hinter den Galata-Türmen versteckt. Ich nehme ein türkisches Frühstück und einen Cappuccino zu mir und genieße einen wunderschönen Morgen.

Während ich über meine Erfahrungen in Istanbul schreibe, kann ich nicht anders, als mich an meinen Spaziergang zur Süleymaniye-Moschee zu erinnern, bei dem mir freundliche Einheimische den Weg zeigten. Ich erreichte die Süleymaniye-Moschee in den frühen Stunden des Tages, um dem Trubel zu entkommen. Als ich ankam, blieb ich stehen und war völlig begeistert! Die bezaubernde Architektur der prächtigen Kuppeln ist sicherlich ein Symbol der Opulenz, das die Skyline durchdringt und mich in eine ganz neue Welt brachte. Im Laufe der Jahre wurde mir klar, dass Reisen für mich eine reine Flucht ist, um ein Zuhause fern von zu Hause zu finden.

Juliana, Praktikantin Business Development

Juliana, Praktikantin Business Development.
Juliana

Florenz, Italien

Eines meiner Lieblingsreiseziele ist Florenz, Italien. Ich hatte die Gelegenheit, es zum ersten Mal als Teil eines Auslandsstudiums zu besuchen (und später noch einmal mit meiner Mutter!) und ich habe mich absolut verliebt.

Das Essen, die Atmosphäre, die Kunst und die Architektur umhüllen euch und überfluten alle eure Sinne mit ihrer Schönheit. Vor allem die Museen und Kathedralen nahmen den größten Teil meines Besuchs dort ein. Ihr werdet wirklich das Gefühl haben, durch die schönsten Epochen der Geschichte zu reisen, während ihr durch die Säle der Uffizi oder der Academia geht oder an die Decke des Duomos hinauf schaut.

Neben den Sehenswürdigkeiten war mein Favorit in Florenz definitiv das Gelato. An den meisten Tagen nach meinen Kursen konnte man mich mit einem Bananen-Nutella-Mix aus der Gelateria dei Neri antreffen.

Ein Tipp, den ich für eine Reise nach Florenz habe: Schaut euch das Galileo-Museum an! Die Sammlung dort ist ein Spaziergang durch die Geschichte der wissenschaftlichen und mathematischen Werkzeuge, den ich super faszinierend fand.

Emilie, Praktikantin Social Media

Alles Gute zum internationalen Frauentag mit Emilie von JoinMyTrip.
Emilie

Die Insel Palawan, Philippinen

Mein Lieblingsreiseziel ist die kleine Insel Palawan auf den Philippinen. Mit ihrem türkisfarbenen Wasser, den wunderschönen und unberührten Korallenriffen und der unbesiedelten Umgebung kann ich nicht leugnen, dass dies die beeindruckendsten Aussichten sind, die ihr je gesehen haben werdet.

Ich bin auf den Philippinen geboren und aufgewachsen, also habe ich eine emotionale Bindung zu dieser Insel, aber Palawan hat mir immer den Atem geraubt und wird es auch immer tun.

Mein Top-Tipp für alle, die Palawan sehen wollen, ist, die Bootsfahrten und geführten Touren früh morgens zu machen, um die Menschenmassen zu vermeiden (wenn große Busse und riesige Gruppen gleichzeitig ankommen). Die Plätze sind klein und viele Wege sind nur für eine Person zugänglich, so dass es mühsam sein kann, wenn viele Leute dort sind. Die meisten Touren verlaufen entlang der gleichen Routen, wenn ihr also einer der Ersten seid, dann habt ihr Zeit allein an jedem schönen Fleck und eure Fotos werden nicht voller Köpfe fremder Tourist*innen sein. Oder ihr reist in der Nebensaison auf die Insel. Mein weiter Tipp ist, Palawan zu entdecken, bevor es die ganze Welt tut, denn es bekommt immer mehr Publicity, also nutzt euren nächsten Urlaub und fliegt ans andere Ende der Welt!


Wir hoffen, dass euch die Lektüre unserer Lieblingsreiseziele gefallen hat und wünschen allen bei JoinMyTrip noch einmal einen tollen Internationalen Frauentag! Lasst uns weiterhin einander bestärken und die Göttinnen werden, die wir alle sind.

Wenn ihr zu den genannten Reisezielen reisen möchtet, erkundet einfach alle unsere verfügbaren Reisen oder führt noch heute eure eigene Reise mit JoinMyTrip durch!

Für mehr Reise-Inspiration oder Tipps schaut euch unsere anderen Blogs & Shows an: